Qualität

Herkunftsprinzip

Immer mehr Konsumenten achten auch beim Christbaumkauf auf Regionalität und ökologischen Fußabdruck. 25 Prozent der rund 80.000 Bäume, die jährlich in Vorarlberg zu Weihnachten verkauft werden, stammen aus heimischer Produktion.

Da der Ländle Christbaum nur in kleinen Kulturen angebaut wird und nicht auf Großplantagen, ist er gar nicht bis kaum mit Pestiziden belastet. Große Christbaum-Monokulturen haben oftmals einen hohen Einsatz verschiedenster Pestizide gegen Schädlinge, Pflanzenkrankheiten etc.. Wir können auf Grund ihrer Kleinstruktur fast vollständig auf Pestizide verzichten.

Alle mit dem Ländle Gütesiegel ausgezeichneten Produkte sind gentechnikfrei.

Doch gerade aus dem Dreiländereck stammend, heißt für uns regional nicht nur „Ländle“, sondern wir zählen auch unsere deutsche Nachbarschaft hier mit ein. Wir züchten Bäume z.B. auch in Opfenbach, welches für uns immerhin näher liegt, als beispielsweise Feldkirch. Dennoch ist uns eine volle Transparenz unserem Kunden gegenüber wichtig und kennzeichnen alle Christbäume, die nicht aus Vorarlberg stammen eigens mit einem Herkunftssiegel.

Der Weg zum ausgewachsenen Christbaum
Weihnachtsbaum Aussaat in der Region

Ein Christbaum muss heute schön gerade und regelmäßig gewachsen sein, starke – wenn möglich – dichte Äste haben, gut riechen und die Nadeln lange halten. Diese Anforderungen zu erfüllen ist unser Ziel. Dazu sind eine spezielle Sortenauswahl, gezielte Aufzuchtverfahren und intensive Pflege erforderlich.

In den ersten Standjahren wachsen die Pflanzen noch sehr langsam. In dieser Zeit ist es wichtig, schneller wachsendes Gras und strauchartige Gewächse in den Kulturen zu entfernen. Daneben brauchen Sie eine gezielte Düngung und aufmerksame Überwachung und Schutz vor Schädlingen, wie Insekten oder Pilzerkrankungen.

Ab dem 3. bzw. 4. Jahr werden die Bäume jährlich um etwa 20 bis 50cm größer. Nur selten wachsen sie jedoch so gleichmäßig wie man das gerne hätte. Außerdem sind die beliebtesten Christbaumsorten – wie etwa die Nordmanntanne – anfällig für Spätfrost und Hagel, was ebenfalls den Wuchs beeinträchtigt. Auch bei uns werden die Christbäume beim Heranwachsen unterstützt. So werden sie etwa formgeschnitten, aufgebunden oder ausgeschnitten.